Junge Sozialisten in der SPD

Marx-Seminar - Karl wird 200!
Jetzt anmelden!

Marx kennt jedeR. Als Schreckgespenst oder Ikone taucht Karl Marx überall auf, wo es um Politik geht. Jahrzehntelang wurde Marx in Haftung genommen für alles, was im real existentierenden Sozialismus passiert ist. Auch heute stellt sich mit jeder neuen Wirtschaftskrise die Frage: hatte Marx vielleicht doch Recht? Das Hervorkramen von Marx ist dabei meist mehr ritualisierte Behandlung als eine ernsthafte Auseinandersetzung.

Für uns Jusos stellt Marx – wie für alle SozialistInnen – einen wichtigen theoretischen Bezugspunkt dar. Marx hat nicht nur in seinem berühmten Hauptwerk, dem „Kapital“, eine Kritik der kapitalistischen Wirtschaftsordnung verfasst. Er hat auch wichtige Überlegungen angestellt für eine sozialistische Wirtschaftsordnung, in der wir demokratisch darüber entscheiden, was und wie produziert und wie dieses Produkt verteilt werden soll.

Karl Marx wurde am 5. Mai 1818 geboren; in diesem Jahr würde er 200 Jahre alt. Das wollen wir als Anlass nehmen, unsere Auseinandersetzung mit Marx weiterzuentwickeln. Wir wollen uns austauschen darüber welche Bedeutung Marx‘ Werk für uns heute noch hat und uns überlegen, wie wir als SozialistInnen heute daran anknüpfen können.  – Und natürlich Charlys Geburtstag gebührend begehen. Vom 04. bis 06. Mai wollen wir in Marx‘ Geburtsstadt Trier gemeinsam diskutieren und feiern.

Du interessierst Dich für Marx und seine Theorie? Du hast Lust, gemeinsam mit anderen über Kapitalismus und Sozialismus zu diskutieren? Du möchtest daran mitarbeiten, unsere Auseinandersetzung mit Marx weiterzuentwickeln und in die Breite des Verbandes zu tragen?

Dann melde Dich jetzt hier für unser Marx-Seminar an!

Wir sind untergebracht in der Jugendherberge Trier, wo wir auch tagen werden. Außerdem haben wir die Möglichkeit, am Festakt der SPD zum 200. Geburtstag von Karl Marx teilzunehmen. Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben, die Reisekosten werden in Höhe des Bahncard 25-Preises erstattet. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt, deshalb achten wir bei der Vergabe der Plätze auf die regionale Verteilung und die Geschlechterquote.

In den gesellschaftlichen Umwälzungen, die wir gerade erleben, kann Marx ein wichtiger Ideengeber für unsere Diskussionen sein. Kaum jemand hat so viel über Revolutionen und grundsätzliche gesellschaftliche Veränderungen geschrieben, wie Marx. Man sollte also meinen: die Auseinandersetzung mit Marx müsste heute auch bei uns Jusos intensiver sein als je zuvor. Das ist nicht unbedingt der Fall.

Wir wollen mit Euch die Auseinandersetzung um Marx und seine Theorie wiederbeleben und weiterentwickeln, um gemeinsam die Grundlage für eine sozialistische Theorie der Gegenwart zu erarbeiten. Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Deine Fragen kannst Du im Büro an Julie (Julie.Rothe@spd.de, 030 / 25 991 365) und im Bundesvorstand an Jan Dieren (Jan.Dieren@jusos.de) richten.

Programm

Freitag, 4. Mai 2018

Bis 19 Uhr Anreise

Ab 19 Uhr Auftaktdiskussion: Weiter mit Marx? Streitgespräch mit Stephan Siemens, Thilo Scholle, Jan Schwarz, Mia Thiel, Philipp Schweizer

Ab 21:30 Uhr Party: Reinfeiern in Charlys Geburtstag

 

Samstag 5. Mai 2018

9:30 Uhr Begrüßung und Erwartungsabfrage

10 Uhr Workshopphase I: Marx im Wesentlichen

  • WS 1: Die Deutsche Ideologie – ReferentIn: Daniel Göcht
  • WS 2: Sozialismus – von der Utopie zur Wissenschaft – ReferentIn: Jan Dieren
  • WS 3: Kritik der politischen Ökonomie – ReferentIn: Ehrenfried Galander

12:30 Uhr Mittagpause

14 Uhr Festakt der SPD: „200. Geburtstag Karl Marx“, Theater Trier

17 Uhr Workshopphase II: Marx im Streit

  • WS 1: Materialismus und Geschichte bei Marx – ReferentIn: Daniel Göcht
  • WS 2: Staat und Kapital – Die Stamokap-Theorie – ReferentIn: Annika Klose
  • WS 3: Ideologiekritik bei und nach Marx –Mia Thiel

19 Uhr Abendessen

Ab 20:30 Uhr Kneipenabend

 

Sonntag, 6. Mai 2018

9:30 Uhr Workshopphase III: Weiter mit Marx!

  • WS 1: Die Produktivkraftentwicklung in der Gegenwart – ReferentIn: Stephan Siemens
  • WS 2: Die Klassenfrage heute – ReferentIn: Eva Bockenheimer

12:30 Uhr Schlussrunde

13:30 Uhr Abreise

Junge Sozialisten in der SPD