Junge Sozialisten in der SPD

5. bis 7. April
Jugendkonferenz 2019

Unsere diesjährige Jugendkonferenz findet vom 05. bis 07. April 2019 in Berlin statt. Die Teilnahme ist für bis zu zwei Personen (quotiert) aus Deinem Kreisverbands- bzw. Unterbezirksvorstand sowie Eure Campaigner*in für den Jugendwahlkampf möglich.

Tagungsort

Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 140, 10963 Berlin

Unterkunft und Anreise

Ihr seid untergebracht in verschiedenen Hostels in fußläufiger Entfernung vom Willy-Brandt-Haus in Berlin-Kreuzberg.

Die Reisekosten übernehmen wir bis zum Bahncard-25-Preis. Unterkunft und Verpflegung werden ebenfalls von uns übernommen.

Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Weitere Infos findest Du im FAQ.

Anmeldung

Die Anmeldung für bis zu zwei Personen (quotiert) aus Deinem Kreisverbands- bzw. Unterbezirksvorstand sowie Eure Campaigner*in für den Jugendwahlkampf ist bis zum 4. März geöffnet.

Programm

FREITAG             5. April 2019

ab 17.00 Uhr    Akkreditierung und Abendessen

18.30 Uhr          Eröffnung Kevin Kühnert, Juso-Bundesvorsitzender

19.00 Uhr          Vorstellung Jugendkampagne „Europa ist unsere Verantwortung“

20.15 Uhr          Für ein junges Europa – Europaabend mit Delara Burkhardt und Tiemo Wölken, Juso-Spitzenduo für Europa

anschließend     Angebot zur freien Abendgestaltung

 

SAMSTAG          6. April 2019

09.30 Uhr          Wahlkampf kick-off mit Katarina Barley, Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl

10.45 Uhr           Workshops „Fit für den Wahlkampf“

  • Arbeitnehmer*innenrechte in Europa mit Seppi Parzinger, Stellv. Juso-Bundesvorsitzender und Stefanie Krammer, Gewerkschaftssekretärin und Juso-Landesvorsitzende in Bayern

Immer mehr Betriebe sind europaweit aufgebaut und voneinander abhängig. Wir wollen darüber diskutieren, welche Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt europaweit notwendig sind, damit Arbeitnehmer*innen nicht gegeneinander ausgespielt werden können und gute Standards für alle Beschäftigten in der EU ermöglicht werden.

  • Offene europäische Asylpolitik mit Laura Welsch, stellv. Juso-Bundesvorsitzende

In diesem Workshop wird es einen Überblick über unsere zentralen Vorstellungen einer offenen europäischen Asylpolitik geben. Wie schaffen wir es das Menschenrecht auf Asyl zu schützen und legale Fluchtwege nach Europa herzustellen?

Ist das Konzept der solidarischen Städte die Lösung im Streit um die solidarische Verteilung von Geflüchteten in Europa und wie funktioniert dieses Konzept?

Die Arbeit privater Seenotrettungsorganisationen ist mutig, aber leider auch notwendig. Was sind die rechtlichen Grundlagen auf denen Crewmitglieder immer wieder rechtlich belangt werden? Welche Veränderungen müsste die EU in diesem Feld voranbringen?

  • „It’s time to rebel to save the future“ – Fridays For Future und die Europawahl mit Delara Burkhardt, stellv. Juso-Bundesvorsitzende und Juso-Kandidatin für die Europawahl zusammen mit Fridays For Future Berlin

Das Klima zu retten und unsere Erde zu bewahren, gehört zu den existenziellen Interessen unserer Generation. Weltweit streiken Schüler*innen freitags, um die Politik  zum Handeln zu zwingen. Gemeinsam mit Vertreter*innen von Fridays For Future Berlin, wollen wir darüber sprechen, was die EU tun kann, um das Klima zu retten.

  • Make them pay! Wie gelingt Steuergerechtigkeit in Europa? mit Philipp Türmer, Mitglied im Juso-Bundesvorstand

Beschreibung: Wir werfen gemeinsam einen Blick auf das Problem der Steuerflucht in Europa und suchen eine Antwort auf die Frage, wie es gelingen kann, dass insbesondere multinationale Konzerne, aber auch Privatpersonen ihrer Pflicht, einen gerechten Beitrag an die Gemeinschaft zu leisten, nicht mehr entgehen können.

  • Tihange, Cattenom ausgestrahlt? Der europaweite Atomausstieg mit Matthias Glomb, stellv. Juso- Bundesvorsitzender

Der Atomausstieg ist in der Bundesrepublik beschlossene Sache. In Europa gibt’s aber noch viele Länder, die auf Kernenergie setzen. Dabei verlassen sie sich auf alte Atommeiler wie Tihange oder Cattenom. Diese liegen in an der deutsch-belgischen bzw. deutsch-französischen Grenze und sind für ihre Störmeldungen berüchtigt. Im Workshop wollen wir uns Szenarien für den europaweiten Atomausstieg anschauen und ihn als einen Teil der notwendigen Energiewende in Europa diskutieren!

  • Wie können wir den Europäischen Bildungsraum verbessern? mit Ann-Kathrin Zierau und Julian Engelmann, Bundesvorstand Juso-Hochschulgruppen

Europa ist aus den Hochschulen nicht mehr wegzudenken. Programme wie Erasmus+ und Interrail ermöglichen Studierenden und anderen jungen Menschen den Austausch und Mobilität in ganz Europa. Daneben prägen europäische Forschungsprogramme wie Horizon 2020  die Hochschullandschaft und die Einführung von europäischen Hochschulen wird viel diskutiert. Doch Europa kann gerade im Hochschul- und Bildungsbereich noch mehr. Sei es der deutliche Ausbau und die Erweiterung des ERASMUS+-Programms oder eine Europäische Studienfinanzierung. Diese und weitere Themen wollen wir im Workshop diskutieren und unsere Ideen und politischen Forderungen für den Bildungsraum Europa erarbeiten.

  • Fight back the rollback – feministische Kämpfe in Europa mit Katharina Andres, stellv. Juso-Bundesvorsitzende

Europaweit stehen Frauen*rechte unter Beschuss. Angeheizt von rechter Stimmungsmache versuchen Konservative die Rechte von Frauen* einzuschränken. In Spanien, Polen, Irland aber auch Deutschland werden Debatten über die reproduktive Selbstbestimmung von Frauen* geführt. Der Gender-Paygap ist nicht nur bei uns ein Problem und auch die Gewalt gegen Frauen ist ein gesamtgesellschaftliches. Was geht da eigentlich ab und was können wir tun um uns dem in den Weg zu stellen?

  • #bots #artikel13 #uploadfilter #savetheinternet mit Almut GroßmanN , stellv. Juso-Bundesvorsitzende und Tiemo Wölken, Mitglied des europ. Parlaments

Artikel 13 und die Uploadfilter, macht die EU damit das Internet kaputt? Die EU-Urheberrechtsreform ist im Moment heiß diskutiert. Was steckt eigentlich hinter dieser Reform und warum wollen die Konservativen unbedingt mit Uploadfiltern die freie Meinungsäußerung blockieren? Wie wir uns eine Urheberrechtsreform vorstellen und wie es jetzt mit Artikel 13 weitergeht – dazu mehr in diesem Workshop.

  • Raus aus der Filterblase: Online und offline die eigene Echokammer durchdringen! mit Lukas Günther, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Juso Landesbüros NRW

Der Logarithmus ist daran schuld, dass Menschen außerhalb unserer Juso-Filterblase unsere Inhalte online nicht sehen können. Stimmt das? Maximal nur zum Teil! Denn ein entscheidender Teil der Wahrheit ist, dass bei der Aufnahme von Inhalten super viel kognitiv, also in unserem Kopf passiert. Welche Rolle kognitive Dissonanzen bei der Aufnahme von politischen Inhalten spielen, was das überhaupt ist und wie man diese online und offline strategisch umgehen kann – genau das erarbeiten wir in diesem Workshop.

  • Kampagnen auf Instagram mit Kira Braun, Landesvorsitzende der Jusos Saar

Jungen Menschen dort abholen, wo sie sind: Auf Instagram. Mit rund 800 Millionen aktiven Nutzer*innen im Monat bietet Instagram alles, was für uns Jusos interessant ist: Junge, aufgeschlossene Menschen in unserer Nähe. Wer annimmt, dass sich Instagram nur für Influencer*innen und Foodblogger*innen eignet, hat einiges verpasst. Doch wie fällt ein Profil auf Instagram unter Millionen auf? Wie können wir politische Inhalte und Kampagnen so attraktiv gestalten, dass sie nicht in einer bunten Welt voller Produktplacement verblassen? Erfolg auf Instagram fällt nicht vom Himmel. Komm in den Workshop und erfahre mehr über Sponsoring, Zielgruppen, Hashtags und Reichweite für deinen Unterbezirk auf Instagram.

  • Rechtliche Grundlagen der Juso-Arbeit mit Niklas Konrad, Mitarbeiter der Rechtsstelle des SPD-Parteivorstands

Bei der Juso-Arbeit stellen sich immer wieder rechtliche Fragen: Wie läuft eine Konferenz ab? Wie funktionieren innerparteiliche Wahlen? Und wie funktioniert die SPD-Geschlechterquote eigentlich genau? Diese und andere Fragen aus der Praxis sollen in diesem Workshop geklärt werden.

  • 50 Jahre Linkswende mit Thilo Scholle, ehemaliges Mitglied im Juso-Bundesvorstand

Die Linkswende der Jusos im Jahr 1969 gehört zu den fast schon mystischen Ereignissen der Verbandsgeschichte. Aber was ist damals eigentlich genau passiert? Was waren die politischen Streitpunkte und welche weitere Entwicklung der Jusos folgte draus?

  • Direkt kommunizieren: digital, strategisch und nachhaltig mit Peter Maaß, Jusos Berlin-Mitte

Dieser Workshop könnte auch unter dem Namen „Beyond the Infostand“ laufen. Worum geht es? Wir Jusos kommunizieren in zwei Richtungen: nach außen, in dem wir unsere Arbeit und Inhalte darstellen, um mit möglichen Wähler*innen oder interessierten Menschen ins Gespräch zu kommen. Aber auch nach innen, weil wir natürlich unsere eigenen Mitglieder informieren oder Fragen beantworten.

Doch welche Tools nutzen wir dafür? Ausgehend von einer kurzen Einführung in das Thema wird es darum gehen, gemeinsam voneinander zu lernen und uns praktische Kniffe anzueignen, damit unsere Direktkommunikation in der digitalen Gesellschaft (noch) besser wird. Wir werfen zunächst einen (kritischen) Blick auf Möglichkeiten der direkten (politischen) Ansprache. Daraus abgeleitet werden wir Wege erarbeiten, wie wir diese in unsere ehrenamtliche Arbeit bei den Jusos einbinden können. Dementsprechend ist der Workshop interaktiv konzipiert und wir werden uns Zeit nehmen, Dinge auszuprobieren.

  • Plane deinen Wahlkampf mit Lisa Treiling, Communication Specialist

Irgendwo zwischen Schulzzug, Yes We Can und stinkefingerzeigenden Kanzlerkandidaten liegt dieser wundervolle Wahnsinn namens Wahlkampf – und egal, ob Ihr Europa dieses Jahr sozialdemokratischer machen wollt oder schon Lust habt, 2021 stärkste Kraft zu werden: In diesem Seminar machen wir uns fit für den Wahlkampf vor Ort. Das heißt, wir besprechen zunächst die zwei wichtigsten Basics: kluge Strategien zur Mobilisierung innerhalb des Verbands und einfache Tricks zur Organisation. Dann geht es konkret an die Aktionen: Was hat im Straßenwahlkampf schon immer gut funktioniert und braucht vielleicht nur ein kleines Update? Gibt es ein tolles, neues Format, das für uns passen könnte? Wie funktionieren unsere Aktionen und Inhalte auch online? Auf alle dies finden wir gemeinsam Antworten. Zielsetzung soll sein, dass jede*r von euch sich danach gewappnet fühlt, einen Wahlkampf bei sich im Ort/Bezirk/Unterbezirk sinnvoll mitzugestalten oder sogar zu leiten.

  • Arbeit des WBC mit Tobias Pietsch, Friedensfachkraft Willy-Brandt-Center

Seit mehr als 20 Jahren sind wir Jusos Teil einer Partnerschaft mit unseren israelischen und Palästinensischen Genoss*innen. Was im Willy Brandt Center Jerusalem passiert, was aktuelle Themen und Herausforderungen sind und wie ihr euch beteiligen könnt, erfahrt ihr in diesem Workshop.

  • Von der Sitzung bis zur Diskussion- Leiten und Moderieren für die Praxis mit Philipp Breder, ehemaliges Mitglied im Juso-Bundesvorstand

Für bereits gewählte oder angehende Vorsitzende oder auch einfach für Genoss*innen, die Sitzungen moderieren und leiten müssen, gibt es in diesem Workshop verschiedenen Tricks und Hinweise zu Moderation und Leitung von Sitzungen. Dabei bleibt es nicht bei abstrakten Präsentationen und Überlegungen. Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Übung des souveränen Umgangs mit besonderen Herausforderungen und das Entdecken von alternativen Möglichkeiten der Sitzungsgestaltung.

12.45 Uhr           Mittagspause

13.45 Uhr           Workshops „Arbeit im UB“

  • Rechtsstaatlichkeit in verschiedenen europäischen Mitgliedsländern mit Laura Welsch, stellv. Juso-Bundesvorsitzende

Dieser Workshop wird das Thema Rechtsstaatlichkeit in der EU beleuchten. Wir konnten in den letzten Jahren beobachten, dass in immer mehr Mitgliedsstaaten die EU-weit geltenden Rechtsstaatlichkeitskriterien nicht mehr eingehalten wurden.

Bisheriger Höhepunkt dieser Entwicklung war die Einleitung sog. Artikel-7-Verfahren durch die EU-Kommission gegen Ungarn und Polen. Mit diesen Verfahren soll geprüft werden, ob die beiden Mitgliedsländer noch die rechtsstaatlichen Grundwerte der EU erfüllen.

Woher kommt diese Entwicklung? Was können wir dagegen tun? Wie geht die Bevölkerung mit dem Verlust an Rechtssicherheit in den betroffenen Ländern um? Werden sich noch mehr EU-Länder diesem Trend anschließen.

  • Kampf gegen den Rechtsruck in Europa, mit Matthias Krainz (IUSY Vice-President) und Seppi Parzinger (Stellv. Juso-Bundesvorsitzender)

Die politische Rechte in Europa erstarkt seit Jahren. In immer mehr europäischen Ländern sind dadurch rechtsextreme Kräfte auch in der Regierung zu finden. Am Beispiel Österreich wollen wir betrachten, welche Auswirkungen Rechtsextreme in Regierungen haben und gemeinsam Gegenstrategien erarbeiten.

  • Gute Ausbildung für alle in Europa! – #waswirwollen auch über nationale Grenzen hinaus mit Almut Großmann, stellv. Juso-Bundesvorsitzende

Wir wollen Ausbildung besser machen – mehr Mitbestimmung, eine Mindestausbildungsvergütung, dass alle jungen Menschen eine dreijährige Berufsausbildung machen können und dabei nicht nur in der Schule sondern auch im Betrieb lernen können. Und weil diese Forderungen nicht an nationalen Grenzen aufhören dürfen, wollen wir eine gute Ausbildung für alle in Europa.  Und wie wir uns das genauer vorstellen, darum wird es in diesem Workshop gehen.

  • Ohne Plastik durch den Alltag! Der Kampf gegen die Plastik-Vermüllung unserer Umwelt mit Matthias Glomb, stellv. Juso-Bundesvorsitzender

Laut einer britischen Umweltorganisation gibt es zur Hälfte des Jahrhunderts mehr Plastik als Fische in unseren Weltmeeren. Der Kampf gegen die Verschmutzung unserer Umwelt durch Plastik ist ein globales Problem, dem sich Europa entschieden annehmen muss. Im Workshop wollen wir zunächst einen genauen Überblick über die Ausmaße des Problems gewinnen und anschließend schauen, welche Auswege es aus der Umweltkatastrophe gibt.

  • Das europäische Bankensystem und die Finanzkrise mit Jan Dieren, stellv. Juso-Bundesvorsitzender

Vor etwa zehn Jahren ergriff die Finanzkrise auch das europäische Bankensystem. In der Folge wurden nicht nur enorme finanzielle Mittel in das Bankensystem gesteckt, sondern auch die Lebenssituation vieler Menschen in Europa durch Austeritätspolitik und Sparzwänge massiv verschlechtert. In diesem Workshop wird es darum gehen, wie das europäische Bankensystem funktioniert, wie es zur Krise kam und wie ein Bankensystem in Europa organisiert werden könnte.

  • „Wie können wir den Europäischen Bildungsraum verbessern?“ mit Ann-Kathrin Zierau und Julian Engelmann, Bundesvorstand Juso Hochschulgruppen

Europa ist aus den Hochschulen nicht mehr wegzudenken. Programme wie Erasmus+ und Interrail ermöglichen Studierenden und anderen jungen Menschen den Austausch und Mobilität in ganz Europa. Daneben prägen europäische Forschungsprogramme wie Horizon 2020  die Hochschullandschaft und die Einführung von europäischen Hochschulen wird viel diskutiert. Doch Europa kann gerade im Hochschul- und Bildungsbereich noch mehr. Sei es der deutliche Ausbau und die Erweiterung des ERASMUS+-Programms oder eine Europäische Studienfinanzierung. Diese und weitere Themen wollen wir im Workshop diskutieren und unsere Ideen und politischen Forderungen für den Bildungsraum Europa erarbeiten.

  • Schluss mit der Austerität! mit Philipp Türmer, Mitglied im Juso -Bundesvorstand

Wir analysieren die Grundlagen und Auswirkungen der Austeritätspolitik und definieren, wie unserer Ansicht nach ein wirklicher Wachstumspakt für Europa aussehen muss, sodass eine tatsächliche ökonomische Angleichung der EU-Länder stattfindet.

  • Frauen für die Juso-Arbeit gewinnen mit Wiebke Neumann, Referentin für Gleichstellung beim SPD Parteivorstand

Wir wollen, dass Frauen* und Männer* zu gleichen Teilen Politik gestalten, aber vor Ort sieht das Bild oft anders aus. Wie können wir es schaffen, die Beteiligung von Frauen* weiter zu erhöhen und Frauen* für das Engagement bei den Jusos zu begeistern? Diese Fragen werden wir gemeinsam diskutieren. Bringt gern Eure Erfahrungen vor Ort mit.

  • „It’s time to rebel to save the future“ – Fridays For Future und die Europawahl mit Delara Burkhardt, stellv. Juso-Bundesvorsitzende und Juso-Kandidatin für die Europawahl und Fridays For Future Berlin

Das Klima zu retten und unsere Erde zu bewahren, gehört zu den existenziellen Interessen unserer Generation. Weltweit streiken Schüler*innen freitags, um die Politik  zum Handeln zu zwingen. Gemeinsam mit Vertreter*innen von Fridays For Future Berlin, wollen wir darüber sprechen, was die EU tun kann, um das Klima zu retten.

  • Videos für soziale Medien leicht gemacht mit Lukas Günther, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Juso Landesbüros NRW

Kurzfilme und Videos? Das kann eigentlich jede*r machen – und das ist Chance und Risiko zugleich. Einerseits braucht man nicht mehr als ein Handy, um einen Clip fix aufzunehmen und ihn dann anschließend in die sozialen Medien zu jagen. Andererseits steckt genau dahinter die Gefahr, denn professionell wirken verwackelte Handyvideos nicht. Was geht und wie man kurze Clips richtig macht, dass lernt ihr in genau diesem Workshop!

  • „Copyright und Datenschutz- is mir egal?“ mit Niklas Konrad, Mitarbeiter der Rechtsstelle des SPD-Parteivorstands

Spätestens seit der DSGVO ist das Thema Datenschutz und Datensparsamkeit wieder im Fokus geraten. Doch was muss man eigentlich beachten, wenn man eine Homepage betreibt oder Social Media-Kanäle nutzt? Der Workshop soll einen Überblick über die Fallstricke bei Fragen wie Copyright und Datenschutz geben.

  • Selbst- und Zeitmanagement – Aufschieberitis und Zeitdieben den Kampf ansagen mit Philip Breder, ehemaliges Mitglied Juso-Bundesvorstand

Die Vereinbarkeit des ehrenamtlichen Engagements mit der Familie, den Freund*innen und der Ausbildung bzw. dem Studium gestaltet sich für viele immer schwieriger. Daher richtet sich dieser Workshop an all diejenigen, die immer wieder zu wenig Zeit für zu viele Aufgaben haben oder größere Herausforderungen aus Angst vor einer zeitlichen und damit einhergehenden persönlichen Überforderung nicht angehen. Es geht nicht darum, zu lernen, möglichst viel Arbeit in möglichst wenigen Stunden unterzubringen, sondern darum durch eine gezielte Prioritätensetzung und mit einigen klugen Tricks und Kniffen das politische Ehrenamt für alle möglich zu machen.

  • Kampagne bei Instagram mit Kira Braun, Landesvorsitzende der Jusos Saar

Jungen Menschen dort abholen, wo sie sind: Auf Instagram. Mit rund 800 Millionen aktiven Nutzer*innen im Monat bietet Instagram alles, was für uns Jusos interessant ist: Junge, aufgeschlossene Menschen in unserer Nähe. Wer annimmt, dass sich Instagram nur für Influencer*innen und Foodblogger*innen eignet, hat einiges verpasst. Doch wie fällt ein Profil auf Instagram unter Millionen auf? Wie können wir politische Inhalte und Kampagnen so attraktiv gestalten, dass sie nicht in einer bunten Welt voller Produktplacement verblassen? Erfolg auf Instagram fällt nicht vom Himmel. Komm in den Workshop und erfahre mehr über Sponsoring, Zielgruppen, Hashtags und Reichweite für deinen Unterbezirk auf Instagram.

  • Plane Deinen Wahlkampf mit Lisa Treiling, Communication Specialist

Irgendwo zwischen Schulzzug, Yes We Can und stinkefingerzeigenden Kanzlerkandidaten liegt dieser wundervolle Wahnsinn namens Wahlkampf – und egal, ob Ihr Europa dieses Jahr sozialdemokratischer machen wollt oder schon Lust habt, 2021 stärkste Kraft zu werden: In diesem Seminar machen wir uns fit für den Wahlkampf vor Ort. Das heißt, wir besprechen zunächst die zwei wichtigsten Basics: kluge Strategien zur Mobilisierung innerhalb des Verbands und einfache Tricks zur Organisation. Dann geht es konkret an die Aktionen: Was hat im Straßenwahlkampf schon immer gut funktioniert und braucht vielleicht nur ein kleines Update? Gibt es ein tolles, neues Format, das für uns passen könnte? Wie funktionieren unsere Aktionen und Inhalte auch online? Auf alle dies finden wir gemeinsam Antworten. Zielsetzung soll sein, dass jede*r von euch sich danach gewappnet fühlt, einen Wahlkampf bei sich im Ort/Bezirk/Unterbezirk sinnvoll mitzugestalten oder sogar zu leiten.

  • 50 Jahre Linkswende mit Thilo Scholle, ehemaliges Mitglied Juso-Bundesvorstand

Die Linkswende der Jusos im Jahr 1969 gehört zu den fast schon mystischen Ereignissen der Verbandsgeschichte. Aber was ist damals eigentlich genau passiert? Was waren die politischen Streitpunkte und welche weitere Entwicklung der Jusos folgte draus?

  • Vernetzungstreffen WBC Aktive mit Tobias Pietsch, Friedensfachkraft Willy-Brandt-Center

Das Vernetzungstreffen richtet sich an Jusos, die bereits mit dem WBC zu tun hatten. Gemeinsam wollen wir über die inhaltliche und organisatorische Arbeit zum Projekt im Verband diskutieren. Darüber hinaus findet ein Austausch zu aktuellen Delegationen, Projekten und Kommunikation statt.

15.45 Uhr           Europa ist die Antwort !? – Fishbowl mit Udo Bullmann, Fraktionsvorsitzender der S&D Fraktion im EP

17.00 Uhr           „It is time- Es ist an uns die Zukunft Europas zu gestalten“ Talk mit Frans Timmermans, Vize-Präsident der europäischen Kommission und Spitzenkandidat für das Amt des Kommissionspräsidenten der europäischen Sozialdemokratie (SPE) und Delara Burkhardt,  stellv. Juso-Bundesvorsitzende und Juso-Kandidatin für die Europawahl

17.45 Uhr           Keynote #EuropaistdieAntwort mit Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär

18.30 Uhr          selbstorganisiertes Abendessen

20.00 Uhr         Party bi nuu

 

SONNTAG          7. April 2019

10.00 Uhr         Keynote von Das NETTZ – Die Vernetzungsstelle gegen Hate Speech

11.00 Uhr           Social Media Training: Gegen Trolle aktiv werden (Atrium), Community Management (1.38), Online delivern – Skills Werkstatt (HJV 1), Im Wahlkampf kommunizieren (HJV 2)

12.45 Uhr           Schlusswort Kevin Kühnert, Juso-Bundesvorsitzender

13.00 Uhr           Ende

 

 

 

Junge Sozialisten in der SPD