Europa & Internationales

Wir Jusos sind ein internationalistischer Verband. Das heißt, wir handeln bei allem nach unserem Grundwert, der internationalen Solidarität. Viele ökonomische und soziale Probleme können nur international gelöst werden. Gute Arbeit für alle kann nicht durch nationalistischen Standortwettbewerb der Länder gegeneinander erreicht werden. Unser Ziel ist ein demokratisches und soziales Europa. Bisher hat die EU vor allem eine Politik der wirtschaftlichen Deregulierung im Interesse der großen Unternehmen verfolgt. Derzeit sind Millionen junger Menschen in Europa arbeitslos, das muss sich dringend ändern.

weiterlesen

Eine gerechte Weltwirtschaftsordnung stellt die Menschen in den Mittelpunkt!

Wir Jusos wollen die soziale Teilhabe aller am wirtschaftlichen Erfolg. Deshalb setzen wir uns für eine Reform der Finanzmärkte ein. Nicht Spekulationsgewinne dürfen das Ziel sein, sondern eine nachhaltige Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung. Spekulationen auf Nahrungsmittel lehnen wir ab. Eine soziale Reform der Welthandelspolitik und derer Institutionen, wie der Weltbank, des Internationalen Währungsfonds oder der Welthandelsorganisation, ist unerlässlich. ArbeitnehmerInnenrechte und menschenwürdige Arbeitsbedingungen müssen weltweit gelten.

Entwicklungszusammenarbeit ist kein Almosen!

Entwicklungspolitik ist keine Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der es darum geht, das Gewissen der reicheren Länder zu erleichtern. Entwicklungspolitik muss tatsächlich eine nachhaltige gesellschaftliche Verbesserung bewirken. Es geht nicht, dass Entwicklungspolitik immer mehr privaten Organisationen überlassen wird. Der Staat muss hierfür Verantwortung übernehmen. Dem Versprechen, 0,7 % vom BIP für die Entwicklungszusammenarbeit auszugeben, muss endlich nachgekommen werden

Friedliche Konfliktlösung statt Waffengewalt!

Wir wollen eine Politik, die Kriege und Krisen verhindert. Wir wollen ein weltweites Verbot von Atomwaffen. Wir wollen die Ächtung von Massenvernichtungswaffen und Anti-Personen-Minen, die auch gegen ZivilistInnen eingesetzt werden. Deutschland gehört zu den größten Waffenproduzenten auf der Welt.  Das muss sich ändern. Stärkere Kontrollen dieser Exporte und ein generelles Verbot der Lieferung in Konfliktregionen sind unerlässliche Schritte. Die UNO als wichtigste globale Organisation mit der expliziten Zielsetzung den Weltfrieden zu garantieren, muss weiter gestärkt und demokratisiert werden.

Ein anderes Europa ist möglich!

Wir wollen ein Europa der echten Solidarität, das dauerhaft Frieden und Stabilität garantiert. Wir kämpfen dafür, dass sich die Europäische Union für den sozialen Zusammenhalt in Europa einsetzt: Einen Wettbewerb um den niedrigsten sozialen Standard darf es nicht geben. Wir brauchen verbindliche Mindeststandards für die Sozialsysteme in allen europäischen Ländern. Wir wollen ein Europa, das die Finanzmärkte effektiv reguliert und eine Finanztransaktionssteuer eintreibt. Unser Europa ist ein Europa des Friedens, das den ersten Schritt macht und Abrüstung selbst umsetzt. Wir wollen ein Europa ohne Grenzen. Wir wollen in keiner Festung Europa mehr leben, sondern das Grundrecht auf Asyl in ganz Europa ermöglichen. Zu unseren Zielen gehört auch ein demokratischeres Europa. Daher kämpfen wir für mehr Rechte des Europäischen Parlamentes und eine Reform des Wahlrechts.

Wir sind jung und wir sind viele!

Unsere Ziele teilen wir mit vielen Menschen weltweit. Als politische Jugendorganisation kämpfen wir Seite an Seite mit unseren zahlreichen PartnerInnenorganisationen für ihre Umsetzung. Wir sind in den Dachverbänden der International Union of Socialist Youth (IUSY) und Young European Socialists (YES) organisiert. Denn wir reden nicht nur über internationale Solidarität, sondern leben sie. Und auch du kannst Teil dieser Bewegung werden!

Europa & Internationales

Seiten

Förderung für internationale Jugendbegegnungen

Informationsbogen