Frauendelegation nach Israel und Palästina

Frauendelegation nach Israel und Palästina

in diesem Jahr wird das Willy Brandt Center in Jerusalem 20 Jahre alt. Für uns ist das ein Grund zum Feiern und Ansporn unsere erfolgreiche Arbeit in der Region fortzusetzen und weiter zu entwickeln.

Wir freuen uns deswegen besonders, vom 28.03 bis zum 03.04. eine Delegationsreise nach Israel und Palästina im Rahmen unseres Frauen-Kooperations-Projekts organisieren zu können.

Die Frauen-Kooperation findet seit einigen Jahren mit unseren Partnerorganisationen vor Ort statt und behandelt aktuelle und relevante Themen aus einer feministischen Perspektive. Der diesjährige Austausch bildet den Auftakt für Aktionen und Feierlichkeiten rund um„20 Jahre WBC“ und soll dabei einen wichtigen Beitrag in Form von berichten über die Erlebnisse während der Delegation beitragen.

Zentrales Thema der Delegation wird die Fragen nach den unterschiedlichen Narrativen des Konflikts in der Region sein. Diese Frage haben wir bei vergangenen Delegationen immer wieder andiskutiert. In diesem Jahr wollen wir sie ins Zentrum stellen. Wir wollen vor allem weibliche Narrative des Konflikts herausarbeiten und beleuchten, da sie in der öffentlichen Wahrnehmung aufgrund der vorherrschenden Gesellschaftsverhältnisse oft unsichtbar bleiben.

Zum ersten Mal organisieren unsere Partnerinnen der Fatah-Jugend ein „Women-Camp“ in Jericho. Selbstverständlich werden wir im Rahmen der diesjährigen Frauendelegation auch dort präsent sein. Das Camp bietet die Möglichkeit mit vielen Frauen aus Palästina aber auch aus Regionen darüber hinaus in Kontakt zu treten.
Natürlich werden wir ebenso unsere Partnerinnen auf israelischer Seite treffen, um über die Situation von Frauen und Genderpolitik im Allgemeinen in Israel zu lernen.

Obwohl es sich um eine Frauendelegation handelt wird uns in Israel einen Teil der Zeit unsere Friedensfachkraft Christopher Paesen begleiten. Schutzräume gerade auch während Gesprächen werden davon aber nicht betroffen sein.

Vorbereitungsseminar
Zur Vorbereitung der Delegation werden wir uns ein Wochenende Zeit nehmen. Vom 19.3.-20.3. haben wir die Gelegenheit alle eure Fragen zu klären und die Inhalte gemeinsam vorzubereiten. Die Teilnahme am Seminar solltest du gewährleisten können.

Deine Bewerbung:
Die Frauen-Delegation ist ein Angebot exklusiv für Frauen.
Wenn du im Juso-Alter bist, dich für Israel und Palästina interessierst und gerne feministische und gleichstellungspolitische Themen diskutierst, wirst du auf dieser Delegationsreise viel lernen. Auch wenn du dir vorstellen kannst, das Projekt langfristig zu begleiten, solltest du dich für die diesjährige Delegationsreise bewerben.

Vorwissen und die Teilnahme an vorangegangen Delegationen sind von Vorteil für die Teilnahme. Wir wollen aber ebenso neuen Frauen die Chance geben, sich in unserem Kernprojekt zu engagieren und es im Verband langfristig zu verankern.
 
So bewirbst du dich:
Bitte schreibt uns eine Bewerbung per Mail an leonard.vongalen@spd.de inklusive Lebenslauf und Motivationsschreiben höchstens eine Seite.

Bitte beantworte folgende Fragen in deiner Bewerbung:
Was hast du bisher gemacht bei den Jusos?
Was bringst du im Themenbereich Feminismus und Gleichstellung mit?
Hattest du bereits Kontakt mit dem Willy Brandt Center?
Hast du dich bereits mit dem Thema „Nahostkonflikt“ auseinander gesetzt?

Bewerbungsschluss: 15. Februar

Teilnahmebeitrag: 200-250 Euro (wir versuchen die Reise so günstig wie möglich zu halten).

Organisatorisches:
Aus organisatorischen Gründen können wir nur Bewerberinnen zwischen 18 und 26 Jahren berücksichtigen.

Mehr zum Thema