Ausschreibung ExpertInnen für Projektgruppen

Ausschreibung ExpertInnen für Projektgruppen

Auf dem Juso-Bundeskongress haben wir das Arbeitsprogramm für die nächsten zwei Jahre beschlossen.

Auf Bundesebene sind darin folgende drei Projektgruppen vorgesehen: "Arbeit 4.0 und Wirtschaft 4.0", "Stadt, Land, Struktur verändern" und " Global denken – global handeln ".

Wie in den vergangenen Jahren auch, gibt es die Möglichkeit als ExpertIn in den Projektgruppen mitzuarbeiten.

In jedem Projekt gibt es zehn Plätze, auf die ihr euch mit einem Motivationsschreiben bewerben könnt.

Bitte gebt dort folgende Punkte an:

  • für welche Projektgruppe ihre euch bewerbt
  • euren Landesverband/ Bezirk
  • eure inhaltlichhen Schwerpunkte
  • warum ihr in der Projektgruppe mitarbeiten möchtet

Eure Bewerbung schickt ihr bitte bis zum 25. Januar 2016 per Mail an Julia.Maas@spd.de.

Zur thematischen  Einordnung der Projekte findet ihr anbei eine kurze Beschreibung:

Projektgruppe: "Arbeit 4.0 und Wirtschaft 4.0"
Automatisierung und Digitalisierung verändern Arbeit und Leben rasant. Die digitale Revolution macht vor der Arbeitswelt nicht halt – sie schafft neue Märkte, Produkte und Arbeitsweisen und lässt neue Ansprüche an die Arbeit entstehen. Momentan sieht es danach aus, dass nur das Kapital von dieser Entwicklung profitiert. Unser Ziel aber bleibt, dass auch die ArbeitnehmerInnen von den Veränderungen profitieren können.
Die gesellschaftliche und mediale Behandlung des Themas indessen zeigt: es herrscht große Unsicherheit, wie der richtige Umgang mit dem Wandel aussehen könnte. Weder Politik noch Wissenschaft, Gewerkschaften haben bisher Antworten auf die drängenden Fragen, wie das Arbeiten und Wirtschaften 4.0 aussehen muss, damit es solidarisch und gerecht ist.
Wir wollen daher mit euch zusammen eine sozialistische Antwort auf diese Fragen entwickeln – Wo müssen wir den Risiken entgegnen treten und wie gestalten wir die Chancen für alle?
 
Perspektivprojekt: "Stadt, Land, Struktur verändern"
Anknüpfend an die Kampagne „Links Leben“ wollen wir im Perspektivprojekt „Stadt, Land, Struktur“ konkrete Strategien entwickeln, wie Gute Arbeit, bezahlbares Wohnen, öffentliche Daseinsvorsorge, Freiräume, Bildung und Kultur sowie demokratische Kultur überall verwirklicht werden können – unabhängig davon, wo und wie wir leben.
Wir werden eine Bestandsaufnahme zur Entwicklung von Städten und Gemeinden vornehmen und wollen diskutieren, inwiefern die kapitalistische Verwertungslogik und andere Faktoren diese befördern. Push- und Pull-Faktoren der vielfältigen Wanderungsbewegungen werden wir ergründen und Wege diskutieren, um hier steuernd einzugreifen. Öffentliche Beschäftigung, Rekommunalisierung, soziale Raumordnung, Verteilungsgerechtigkeit und Demokratisierung sind einige der Faktoren, die in unserer Arbeit eine große Rolle spielen werden.
Das Perspektivprojekt verfolgt den Anspruch sowohl Forderungen in Richtung der Bundestagswahl 2017 zu entwickeln, als auch langfristige und grundsätzliche Diskussionsstränge für die Jusos zu entwickeln. Politische Erfahrung in Kommunalparlamenten oder vergleichbaren Institutionen ist hilfreich, aber keinesfalls für die Mitarbeit erforderlich.
 
Projektgruppe: "Global denken – global handeln"
Wir leben in einer unruhigen Zeit. Im Nahen- und Mittleren Osten und Nordafrika haben arabische Revolutionen zu einem Ordnungszerfall geführt. Staaten befinden sich in einem Transformationsprozess. Gleichzeitig ist die Zahl der Kriege und Konflikte gestiegen und mit ihr auch die Zahl der Menschen, die sich auf der Flucht befinden. Im Projekt „Global denken, global handeln“ wollen wir uns zum einen damit beschäftigen, wie wir den Ursachen asymmetrischer Konflikte - zum Beispiel durch Handel oder Entwicklungszusammenarbeit –vorbeugen und PartnerInnen während der Transformationsprozesse unterstützen können. Zum anderen  wollen wir uns damit auseinandersetzen, wie Fluchtursachen bekämpft werden können und wie eine Zusammenarbeit der Staatengemeinschaft aussehen muss, um die Herausforderungen globaler Migrationsbewegungen zu bewältigen.

Auch die Zusammenarbeit mit YES und IUSY, die Vorbereitung und Teilnahme an internationalen Veranstaltungen genauso wie das Projekt Balkan Beats und das 20- jährige WBC Jubiläum werden im Projekt eine Rolle spielen.